Jetzt ist der Termin auch amtlich. Nicht, dass wir ihn nicht schon vor Versand der Einladungen mit dem Standesbeamten von Sinzig, Herr Müller, fest gemacht hätten. Doch heute haben wir bei ihm alle erforderlich Formalitäten erledigt und damit auch die schriftliche Terminbestätigung in den Händen: Wir werden am 04. Dezember 2010 um 11.00 Uhr im Sinziger Schloss getraut. Damit sind wir der letzte Termin des Tages, was bedeutet, dass wir nicht beim Sektempfang von der nächsten anrückenden Gesellschaft gestört werden 😉

Einzig die Software des Standesamts war etwas überfordert, denn es ist wohl sehr selten, dass die zukünftigen Eheleute keine Erklärung zum Familiennamen abgeben. Normalerweise nimmt ja die Frau den Namen des Mannes an oder umgekert. Oder einer der Partner führt ab der Heirat einen Doppelnamen. Aber wir geben keine Erklärung ab, so dass wir auch weiterhin als Verena Krichel und Hagen Hoppe durchs Leben gehen werden, auch wenn wir verheiratet sind. Das dem Programm beizubringen hat etwas gedauert …

Da wir vom ersten angefragten Getränkelieferanten (ich schrieb es bereits) noch immer kein Angebot vorliegen haben beschleicht uns das Gefühl, dass unser Geld nicht gewollt ist. Ergo waren wir heute* noch beim „Getränke-Karussell“, der uns das Zeug zum Trinken am Freitag anliefern wird. Das bedeutet zwar, dass es kein Fassbier geben wird, sondern nur Flaschen, aber ich denke damit können wir leben. Zumal so auch keine Zwangspausen durch leere Fässer oder zuviel oder zuwenig Druck auf der Schankanlage entstehen.

Aber es steht noch genug auf der Liste, z.B. meine neue Brille abholen, mir einen Hut kaufen, ich brauche noch Schuhe, wir haben nix mehr wegen der Hochzeitstorte gehört, …

* auf Betreiben der Hexe, wie ich zugeben muss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.