Mit im Turmzimmer des Standesamtes im Sinziger Schloss war auch Frank, der Ortsbeauftragte des THW Sinzig und Bundeshelfersprecher der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, der sichtbar mit einem Weitwinkelobjektiv gearbeitet hat. Ihm, wie auch unseren anderen Fotografen, vielen Dank für die tollen Fotos :)

Die weiteren Fotos von Frank finden sich hier.

Wie schnell die Zeit vergeht. Jetzt ist es schon fast drei Monate (ein Vierteljahr!!!) her, dass wir uns das “Ja-Wort” gegeben haben. Bisher haben wir es nicht bereut. Naja, ich zumindest nicht. Ich hoffe die Hexe auch nicht ;)

Und lieber spät als nie – hier die Fotos, die Adrian auf unserer Hochzeit gemacht hat. Weitere Fotos folgen in den nächsten Tagen ;-)

Zu allen Hochzeitsfotos von Adrian geht es hier lang.

Es war grandios, wie viele Verwandte und Freunde mit uns am und im Standesamt waren. Ich glaube, dass der Saal vor dem Turmzimmer selten so voll gewesen ist. Beim Gang zu unseren Plätzen im Turmzimmer spielte mein Onkel Kurt auf dem Flügel* den Hochzeitsmarsch** und nach der Trauung erwartete uns vor dem Sinziger Schloss ein THW-Spalier***.

Auch das Wetter meinte es gut mit uns, wie man auf dem Foto sehen kann. Die Landschaft zeigte sich in weißer Pracht**** und als wir vor das Schloss traten zeigte sich die Sonne. Man kann sich kaum schöneres Winterwetter wünschen.

Leider haben nicht all’ unsere Gäste auf das Foto gepasst, aber ich glaube man kann anhand der Aufnahme schon erahnen, dass wir für unser “Ja”-Wort ausreichend Zeugen hatten ;) Primär sind auf dem Bild Verwandte und Freunde aus der Larp-Szene zu sehen – die THWler mit ihren blauen Uniformen scheinen sich irgendwo versteckt zu haben****.

Fotografie: Adrian Niessen

Aus der Larp-Szene entdecke ich übrigens jetzt auf Anhieb die Spieler folgender Charaktere: Bruder Arlen, Malglin , Derek vom Spinnrad, Kassandra, Emo Rej, Viola, Astera Selen, Arius von Draren, Miss Kabumm Schnürstiefel, Khai Thee, Sir Thalion, Sir Albrecht von Eichengrund, Wes Firudad, Nachtfalter, Johann, Arsinoe, El Gar, Varik, Wotan von Herrnhein, Cornelius Akluto, Fion, Lord Nurbicon ika Rastan, Panja, Maya Vela – und natürlich die Hexe (Alanis Tatius) und mich (Mathras von Orktrutz bzw. Askir). Aber da fehlen noch etliche Larper, die erst später kamen oder es nicht aufs Foto geschafft haben, wie unsere magonischen Freunde. Habe ich auf dem Bild noch Larper übersehen?

Vielen, vielen Dank, an alle, die uns im Moment der Entscheidung begleitet haben :) Verwandte, THWler, Larper, Rollenspieler, …

* für diese besondere Art des “Einzugs” vielen, vielen Dank
** wenn ich mich in meiner Hochstimmung nicht geirrt haben sollte
*** von dem Fotos sicher noch folgen werden
**** was mir als Wintermenschen nur freuen konnte :)
***** oder waren dabei weitere Fotos zu machen :D

Jetzt ist der Termin auch amtlich. Nicht, dass wir ihn nicht schon vor Versand der Einladungen mit dem Standesbeamten von Sinzig, Herr Müller, fest gemacht hätten. Doch heute haben wir bei ihm alle erforderlich Formalitäten erledigt und damit auch die schriftliche Terminbestätigung in den Händen: Wir werden am 04. Dezember 2010 um 11.00 Uhr im Sinziger Schloss getraut. Damit sind wir der letzte Termin des Tages, was bedeutet, dass wir nicht beim Sektempfang von der nächsten anrückenden Gesellschaft gestört werden ;)

Einzig die Software des Standesamts war etwas überfordert, denn es ist wohl sehr selten, dass die zukünftigen Eheleute keine Erklärung zum Familiennamen abgeben. Normalerweise nimmt ja die Frau den Namen des Mannes an oder umgekert. Oder einer der Partner führt ab der Heirat einen Doppelnamen. Aber wir geben keine Erklärung ab, so dass wir auch weiterhin als Verena Krichel und Hagen Hoppe durchs Leben gehen werden, auch wenn wir verheiratet sind. Das dem Programm beizubringen hat etwas gedauert …

Da wir vom ersten angefragten Getränkelieferanten (ich schrieb es bereits) noch immer kein Angebot vorliegen haben beschleicht uns das Gefühl, dass unser Geld nicht gewollt ist. Ergo waren wir heute* noch beim “Getränke-Karussell”, der uns das Zeug zum Trinken am Freitag anliefern wird. Das bedeutet zwar, dass es kein Fassbier geben wird, sondern nur Flaschen, aber ich denke damit können wir leben. Zumal so auch keine Zwangspausen durch leere Fässer oder zuviel oder zuwenig Druck auf der Schankanlage entstehen.

Aber es steht noch genug auf der Liste, z.B. meine neue Brille abholen, mir einen Hut kaufen, ich brauche noch Schuhe, wir haben nix mehr wegen der Hochzeitstorte gehört, …

* auf Betreiben der Hexe, wie ich zugeben muss

Hexe & Rabe is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz
Entries (RSS) and Comments (RSS).

Hexe & Rabe

Der Tag der Entscheidung und das Leben danach